STOTTERN

Was ist Stottern?

Beim Stottern ist der Redefluss gestört.

So werden entweder einzelne Laute oder Silben wiederholt, wie z. B. er ist
«ge-ge-ge-gegangen», oder die Laute werden in die Länge gezogen,
wie z. B. «laaaaass das ssssssein».

Die meisten Menschen haben einen freien Redefluss. Sie sprechen ohne diese Wiederholungen oder das Langziehen der Laute. Genauso darf es ab jetzt auch für Dich werden!

WARUM STOTTERT JEMAND?

Man nimmt  an, dass die Veranlagung eine Rolle spielt. Auch traumatische Erlebnisse könnten ein Auslöser sein. Und allenfalls ist die Verarbeitung von Nervensignalen gestört.

Entscheidend sind meine Erfahrungen mit Stotterern. Ich bin vielen Stotterern mit starkem Stottern begegnet. Egal wie alt sie waren, ob Frau oder Mann, welchen Beruf sie auch ausübten – eines hatten sie gemeinsam: Alle wollten während des Einatmens sprechen oder Ihr Zwerchfell flatterte.

Wir sind uns nicht bewusst, dass wir immer mit Hilfe des Ausatmens sprechen. Es ist, rein physikalisch gesehen, nicht anders möglich. Bei den Stotterern ist dieser natürliche Vorgang jedoch verdreht, was zu den bekannten Problemen führt.

Um diese zu überwinden, setzen sie manchmal den ganzen Körper ein. Sie investieren immens viel Energie und hoffen, dass es ihnen auf diese Weise gelingt, flüssig zu sprechen.

Wer ist betroffen?

Stotterer findet man in allen Altersklassen, vom Kleinkind übers Kind bis zum Jugendlichen und Erwachsenen.

Interessanterweise hat man festgestellt, dass der Anteil der männlichen Stotterer grösser ist als jener der Weiblichen.

MEIN ANGEBOT

Ich zeige Dir während eines kostenfreien Erstkontakts, warum meine Therapie für Dich der Weg in die Freiheit bedeutet. Nimm dafür jetzt per WhatsApp oder telefonisch mit mir Kontakt auf. Ich freue mich auf Dich!

MEINE THERAPIE

Wir arbeiten mit Deiner Atmung und Deinem Zwerchfell. Die Übungen sind einfach und dennoch so bereichernd für Dein Leben.

KOSTENLOSES ERSTGESPRÄCH

Du hast Interesse an einer Therapie? Lass uns all Deine Fragen bei einem kostenlosen Erstgespräch klären. Ich freue mich, Dich kennenzulernen.